Community-Links

Von Menschen
Für Menschen...

Hauptmenü

Sie befinden sich hier:

AWO Bremen trauert mit den Menschen in Danzig um Pawel Adamowicz

Der Bürgermeister und Stadtpräsident von Bremens Partnerstadt Danzig, Pawel Adamowicz, ist am 14. Januar im Alter von 53 Jahren an den Folgen eines hinterhältigen Attentats verstorben. Am vergangenen Samstag fand die Trauerfeier in der Marienkirche in Danzig statt.

Die Präsidentin der AWO Bremen Eva-Maria Lemke-Schulte brachte mit ihrem Eintrag im Kondolenzbuch der Stadt Danzig die Anteilnahme und das Mitgefühl der AWO Bremen zum Ausdruck: „Erschüttert nehmen wir Abschied vom engagierten Danziger Bürgermeister Pawel Adamowicz. Während der langjährigen Zusammenarbeit der AWO Bremen mit verschiedenen sozialen Einrichtungen in Danzig, war er uns ein beständiger Partner. Mit seiner toleranten, demokratischen Haltung stand Pawel Adamowicz für eine sozial gerechte Gesellschaft und vertrat dies mit einer außerordentlichen Ausstrahlung. Die AWO Bremen bleibt ihm für sein Wirken in Dankbarkeit verbunden. Wir trauern mit den Menschen in Danzig um den tragischen Verlust ihres Bürgermeisters. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie.“ 

Über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren engagierte sich die AWO Bremen beim Aufbau verschiedener sozialer Einrichtungen und Projekte in Bremens Partnerstadt Danzig. Die bekanntesten sind das Seniorenzentrum Johannes Paul II der Caritas Gdansk und die Küche „Helfende Hand“ des Bürgerkomitees Gdansk. Zahlreiche Begegnungen förderten den fachlichen und persönlichen Austausch. Auf diesem Wege entstanden gute Kontakte und Freundschaften. Während seiner Amtszeit war der Danziger Bürgermeister Pawel Adamowicz ein beständiger Unterstützer dieser Zusammenarbeit.

nach oben