Community-Links

Von Menschen
Für Menschen...

Hauptmenü

Sie befinden sich hier:

Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!

Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition „Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!“ eingebracht. Damit will die AWO die Pflegeversicherung reformieren und einen begrenzten Eigenanteil in der stationären Pflege durchsetzen. Der AWO Kreisverband Hansestadt Bremen e.V. unterstützt die Initiative und bietet bis zum 11. März in seiner Geschäftsstelle die Möglichkeit, die Petition zu unterschreiben. Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Sarah Ryglewski hat sich den Unterzeichner*innen angeschlossen.

Steigende Kosten in der Pflege führen zu einem kaum selbst zu finanzierenden Anstieg des Eigenanteils der Versicherten im Pflegeheim. Das ist nicht hinnehmbar. Deshalb fordert die AWO,

1. dass für die Versicherten der Pflegeversicherung ein gesetzlich definierter Höchstbetrag für die Eigenanteile eingeführt wird. Der muss auch über die Dauer der Pflege verlässlich abgesichert sein.

2. dass steigende Kosten in der Pflege künftig aus Mitteln der Pflegeversicherung getragen werden!

Die derzeitige Finanzierungspraxis stellt viele Pflegebedürftige vor das Problem, ihre Pflege nicht mehr aus eigener Kraft finanzieren zu können, sagt AWO-Geschäftsführerin Petra Sklorz. Beiträge, welche die Pflegeversicherung beiträgt, sind gedeckelt. Alle über den Fixbetrag hinausgehenden Kosten trage aktuell allein der Pflegebedürftige. Die AWO Bremen unterstützt grundsätzlich die gesellschaftliche Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen in der Pflege und bezahlt ihre Mitarbeiter*innen nach dem Tarifvertrag Altenpflege in Bremen (TV PliB) und setzt sich auch für die Allgemeinverbindlichkeit dieses Tarifvertrages ein.

Kostensteigerungen in der Pflege dürfen jedoch nicht nur zu Lasten der Heimbewohner*innen gehen. Die AWO schlägt ein Modell vor, im dem die selbst zu tragenden Eigenanteile gesetzlich gedeckelt und alle darüber hinaus gehenden Kosten inklusive möglicher Steigerungsraten von der Pflegeversicherung zu tragen sind.

Mit der Petition "Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen" möchte die AWO nun bundesweit politischen Druck auf die Entscheidungsträger ausüben, das gesellschaftlich hochbrisante Thema endlich anzupacken. Für eine Behandlung im Petitionsausschuss sind bundesweit 50.000 Unterzeichner*innen notwendig.

Unterstützen Sie unsere Forderung - Helfen Sie, die 50.000 nötigen Unterschriften einzusammeln - Unterschreiben Sie die Petition!

Alle weiteren Informationen und die Unterschriftenlisten finden Sie hier!

Auch online kann die Petition unterschrieben werden!

 

 

nach oben