Community-Links

Von Menschen
Für Menschen...

Hauptmenü

Wie Sie geflüchtete Menschen in Bremen unterstützen können

Übersicht aller Standorte

Mitglied werden!

Die AWO braucht Mitglieder und Förderer, die ihre Arbeit unterstützen.

Um Mitglied zu werden, können sie unsere Beitrittserklärung als PDF herunterladen und ausdrucken.
Schicken Sie diese an folgende Faxnummer:
0421 - 79 02 49

Oder per Post an folgende Adresse:
AWO Kreisverband Hansestadt Bremen e.V.
Postfach 10 75 46
28075 Bremen

Wo und wie Sie sich freiwillig engagieren und spenden können

Wir sind jeden Tag auf’s neue von der Hilfsbereitschaft, den vielen Anfragen und Angeboten zur Unterstützung von geflüchteten Menschen in Bremen sehr beeindruckt. Damit Angebote und Hilfsanfragen möglichst schnell und passend zusammen kommen, bitten wir Sie die Internetseite www.gemeinsam-in-bremen.de zu nutzen. Sie ist aus ehrenamtlichem Engagement entstanden, wird von der AWO Bremen unterstützt und ehrenamtlich betreut. Sie bietet Hilfe, wo diese dringend benötigt wird. Das ist eine großartige Unterstützung für die geflüchteten Menschen sowie die professionellen Betreuerinnen und Betreuer im Flüchtlingsbereich.

Als persönliche Ansprechpartner/innen für das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingsarbeit sind seit kurzem im Auftrag des Sozialressorts trägerübergreifend fünf Koordinatorinnen und Koordinatoren in den Bremer Regionen Mitte, Ost, West, Süd und Nord tätig. 

Bremen-Mitte: Marijana Jurkovic, Email: jurkovic@gemeinsam-in-bremen.de, Telefon 16 98 87 62 oder 0157-809 23 133 

Bremen-Ost: Silvia Suchopar, Email: suchopar@gemeinsam-in-bremen.de, Telefon 0157-809 23 136

Bremen-West: Leander Muskalla, Email: muskalla@gemeinsam-in-bremen.de, Telefon 0157-809 23 143

Bremen-Süd: Thomas Strothoff, Email: strothoff@gemeinsam-in-bremen.de, Telefon 0157-809 23 134

Bremen-Nord: Cornelia Bückmann, Email: bueckmann@gemeinsam-in-bremen.de, Telefon 0421-12 928

Im Auftrag der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport ist Lucyna Bogacki Projektverantwortliche für die Koordination der ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in ganz Bremen.

Gib, was Du kannst! Direkte Hilfe für Flüchtlinge dank Internetplattform

Die von Ehrenamtlichen entwickelte Internetseite www.gemeinsam-in-bremen.de funktioniert wie ein schwarzes Brett und soll neben der Vermittlung von Spenden auch zum persönlichen Kontakt führen. Frei nach dem Motto „Gib Deine Zeit! Gib Freude! Gib Nähe!“ können hier Sach- und Zeitspenden für Flüchtlinge angeboten werden. Menschen, die etwas abgeben möchten, können ihre Spende online stellen und so nach Abnehmer/innen suchen. Menschen, die etwas benötigen, können nachsehen, ob es passende Angebote gibt oder selbst ein Gesuch veröffentlichen. Das Einstellen von Angeboten und Gesuchen ist einfach gehalten. Der Kontakt findet per E-Mail über info@gemeinsam-in-bremen.de 
statt. Ehrenamtlich betreut wird die Seite vom Hobby-Programmierer Leander Muskalla. Damit die Webseite Erfolg hat, müssen viele Menschen (Geflüchtete, Ehrenamtliche, Offizielle, Spendende, usw.) von ihr erfahren. Also verbreiten Sie das Projekt per Mail, per Link, per Mund:http://www.gemeinsam-in-bremen.de,
 https://www.facebook.com/GemeinsamInBremen


Finanzielle Unterstützung unserer Flüchtlingsarbeit

Sie können unsere engagierte Flüchtlingsarbeit auch mit einer Geldspende unterstützen. Die Notunterkünfte und Übergangswohnheime der AWO Bremen benötigen finanzielle Unterstützung für die Ausstattung der Spielzimmer für Kinder, für Spielgeräte im Außenbereich, für Material im Sprachunterricht, für Fahrradwerkstätten, für Ausflüge und Projekte mit den geflüchteten Menschen und für die Ausrichtung von Willkommensfesten, um nur Einiges zu nennen.

Spenden können Sie unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfe, Kostenstelle 428“ auf folgendes Konto überweisen:

AWO Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, Sparkasse Bremen, IBAN: DE15290501010080559529

Professionelles Engagement der AWO Bremen in der Flüchtlingsarbeit

Im Auftrag der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport betreut die AWO Bremen über 3.000 geflüchtete Menschen in zahlreichen Einrichtungen in unserer Stadt. Schwerpunkte der professionellen Betreuung sind die Beratung Asylsuchender in Bildungs-, Arbeits- und Aufenthaltsfragen, die Vermittlung in Sprachkurse, die Unterstützung in gesundheitlichen und familiären Belangen sowie die Hilfe bei der Wohnungssuche. Darüber hinaus bietet die AWO Bremen mit ihrem Fachdienst Migration und Integration ein breites Spektrum an professioneller Unterstützung für Menschen aus anderen Ländern bis hin zur anonymen Online-Beratung. Um den vielen zu uns geflüchteten Menschen zu helfen, engagieren sich unsere vielfältig qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in hohem Maße.

nach oben